Heating, domestic hot water

BINE-Projektinfo 10/2016 "Fuel cell generates electricity and heat for homes"

New fuel cell units generate heat energy and electrical energy with an efficiency of over 90 percent running on natural gas, and on hydrogen and methane produced using renewable energy. With the help of extensive tests in single and two-family homes their operation and design could be improved incrementally. Additional information on the actual generation of fuel cells and the use in demonstration buildings is compiled in the new BINE-Projektinfo.

 

BINE-Projektinfo 10/2016 "Brennstoffzelle erzeugt Strom und Wärme fürs Haus"

Neue Brennstoffzellen-Heizgeräte erzeugen als Mini-KWK-Anlagen mit über 90 % Wirkungsgrad Wärme und elektrische Energie auf Basis von Erdgas oder aus erneuerbaren Energien erzeugtem Wasserstoff und Methan. Mithilfe von umfangreichen Tests in Ein- und Zweifamilienhäusern konnten Funktion und Design erfolgreich verbessert werden. Weitere Informationen zur aktuellen Generation von Brennstoffzellen und den Demonstrationsvorhaben stellt die neue BINE-Projektinfo zusammen.

 

Gewinner-Städte des Wettbewerbs "Energieeffiziente Stadt" präsentieren die Ergebnisse ihrer Arbeiten

Am 11. Oktober 2016 präsentierten die Gewinnerstädte des BMBF-Wettbewerbs "Energieffiziente Stadt" die Ergebnisse ihrer 5-jährigen Arbeiten zur Steigerung der Energieeffizienz der Gesamtstadt. Die Abschlusskonferenz fand in Stuttgart statt und bot Einblicke in die intensiven Arbeiten, messbare Ergebnisse, innovative Technologien, Methoden und Werkzeuge und Dienstleistungen die auf andere deutsche und internationale Städte übertragbar sind. Die fünf Städte zeigen Wege hin zu einer energieffizienten, ressourceneffizienten, klimafreundlichen und sozialen Stadt der Zukunft.

 

Winning cities of the competition "Energy Efficient Cities" present the results of their work

On 11 October, 2016 the winner cities of the competition "Energy Efficient Cities" presented the results of their five year work on improving the energy efficiency on a whole city level funded by the Federal Ministry of Education and Research. The final project event took place in Stuttgart and allowed insights in the intensive work, measurable results, innovative technologies, methods, tools and services that can be transferred to other German and international cities.