News & Events

The Commission is in the process of updating some of the content on this website in light of the withdrawal of the United Kingdom from the European Union. If the site contains content that does not yet reflect the withdrawal of the United Kingdom, it is unintentional and will be addressed.

Berliner Energietage 2014 - Energieeffizienz in Deutschland

Share this Post:
Berliner Energietage 2014

Berliner Energietage 2014

Als Leitveranstaltung für Energieeffizienz in Deutschland bieten die Berliner Energietage einen einmaligen Überblick über die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen. Die rund 46 Fachveranstaltungen mit über 250 Referenten richten sich an Entscheider aus Politik, Verwaltung, Verbänden, an Experten aus der Energie- und Wohnungswirtschaft oder öffentliche Einrichtungen sowie an Architekten, Ingenieure und Consultants.

Im Fokus stehen die Themenfelder Energieeffizienz und Klimaschutz. Bei den Veranstaltungen, die von unterschiedlichen Institutionen überwiegend kostenfrei angeboten werden, kommen bewusst konträre Positionen zu Wort. In 2013 waren gleich drei Bundesministerien (Wirtschaft, Bauen und Umwelt) mit eigenen Veranstaltungen vertreten, in 2014 fallen diese in den beiden Bundesministerien für Wirtschaft und Energie sowie Umwelt und Bau zusammen und sind natürlich auch wieder auf den Berliner Energietagen vertreten.

Auf der begleitenden Fachmesse „Energie-ImpulsE“ präsentieren sich kompetente Hersteller und Dienstleister mit Produkten im Bereich Energieeffizienz. Eine Innovations- und Gründermesse, eine Jobbörse und mehrere Themenausstellungen runden das umfangreiche Informationsangebot der Berliner Energietage ab.

In 2013 nutzten etwa 8.500 Veranstaltungsteilnehmer die Berliner Energietage als Treffpunkt für das jährliche Update zum Thema Energieeffizienz.

 

Auszüge aus dem vielseitigen Programm:

 

Dienstag, 20. Mai 2014: 9:30 - 13:00 Raum 4.10, kostenfrei

> Bildungsinitiativen im Kontext Energieeffizienz an Schulen - Berliner Energiewende konkret

Die Energiewende ist ein Langfristprojekt, die ohne Einbeziehung nachfolgender Generationen nicht gelingen kann. Mit welchen Methoden und Projekten dies angegangen werden kann, zeigt diese ImpulsE-Veranstaltung, auf der innovative und erfolgreiche Bildungsinitiativen vorgestellt werden.

  • Die Energiewende ist ein Lernprozess (Prof. Dr. Gerhard de Haan, Freie Universität Berlin, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie)
  • Ja zur Berliner Klima Schule - Konsequenter Klimaschutz an Schulen wird aktiv gefördert (Wolfgang Schwarz, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft)
  • Vision Berliner Schulen 2020: Nachhaltige Lösungen für Lüftung, Heizung, Beleuchtung, Stromverbrauch… (Lutz Schulz, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft)
  • Lernen für eine zukunftsfähige Welt (Carola Braun-Wanke, Freie Universität Berlin, Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU))
  • Energie und Klimaschutz mit Kindern und Jugendlichen: praktische Erfahrungen (Malte Schmidthals, UfU Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.)
  • Schüler als Energiemanager - So steigert Pankow die Energieeffizienz (Richard Häusler, Stratum GmbH)

Moderation: Bettina Münch-Epple, WWF Deutschland

 

Dienstag, 20. Mai 2014: 14:30 - 17:30 Raum 1.05, kostenfrei

> Wärmenetze und dezentrale Energiesysteme

Energieeffizienz und neue Energietechnologien sind Schlüsselelemente der Energiewende. Das BMWi präsentiert aktuelle Ergebnisse der Energieforschung und zeigt, wie Innovationen in Wärmenetzen und dezentralen Energiesystemen in Gebäuden, Städten und Kommunen zur Reduktion des Energieverbrauchs beitragen können.

  • Herausforderung kommunale Energieversorgung: Wärmenetze für Stadtquartiere (Dr. Stephan Richter, GEF Ingenieur AG)
  • Simulationen und Technologien – Wärmenetze Berlin Adlershof und Campus RWTH Aachen (Andreas Reinholz, Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft mbH Berlin (BTB), Prof. Dr. Dirk Müller, E.ON Energy Research Center (E.ON ERC), RWTH Aachen)
  • Dezentrale Energiesysteme in Konzeption und Praxis – Beispiele Wüstenrot und Werne (Dr. Dirk Pietruschka, Hochschule für Technik Stuttgart (HfT)
  • Thomas Theisen, RWE Deutschland AG)
  • Energieflüsse in Industrie- und Gewerbegebieten (Prof. Dr. André Bardow, Lehrstuhl für Technische Thermodynamik (LTT), RWTH Aachen, Dr. Markus Ewert, Imtech Deutschland GmbH & Co. KG)
  • Thermische Speicher und Netzanbindung (Dr. Frieder Schmitt, MVV Energie AG, Prof. Dr. Felix Ziegler, Institut für Energietechnik, TU Berlin)

Moderation: Carsten Beier, Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

 

Dienstag, 20. Mai 2014:  18:00 - 19:30 Raum 1.06, kostenfrei

> BMWi-Preis 2014 "Schule 2030 - Lernen mit Energie" - Forum mit Preisverleihung

Schulen sind Lern- und Lebensräume. Sie sollen unseren Kindern optimale Lernbedingungen bieten und sie auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten. Doch wie können wir mit Blick auf die Energiewende die Schulgebäude der Zukunft gestalten? Mit dem BMWi-Preis "Schule 2030 – Lernen mit Energie" werden wegweisende Gebäudekonzepte für besonders energieeffiziente Schulen ausgezeichnet. Prämiert werden innovative Konzepte im Schulneubau und in der Schulsanierung, die Maßstäbe setzen für den Lebensraum Schule und die zugleich mit hoher Architekturqualität bei minimalem Energiebedarf überzeugen. Kreative und technologisch innovative Ideenskizzen sind auch unter den Preisträgern.

  • Der BMWi-Preis "Schule 2030 – Lernen mit Energie" im Kontext der Energieforschung (Dr. Rodoula Tryfonidou, Bundesministerum für Wirtschaft und Energie)
  • Technologische Konzepte und Strategien für zukunftsfähige Schulen (Hans Erhorn, Franhofer-Institut für Bauphysik IBP, Stuttgart)
  • Preisverleihung mit Laudatio und Statements der Preisträger - Laudatio (Markus Kratz, Projektträger Jülich)

Moderation: Dr. Rodoula Tryfonidou, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Organiser:
Berliner Impulse
Contact Name:
Jürgen Pöschk
Contact Email: Source Language:
German