News & Events

Kongress 2017: EnergieEffizienzBauen

Share this Post:
Kongress 2017: EnergieEffizienzBauen

Kongress 2017: EnergieEffizienzBauen

Kongress 2017: EnergieEffizienzBauen - Forschung zu effizienten Technologien und intelligenten Konzepten für die Strom- und Wärmewende

 

Der Kongress „EnergieEffizienzBauen“ am 30. und 31. Januar 2017 eröffnet neue Perspektiven für erneuerbare Energien auf dem EUREF-Campus in Berlin – dort, wo eine CO2-neutrale und dezentrale Energieversorgung schon heute gelebt wird. Hier wird die Energiewende nicht nur aus Sicht der Verbraucher, der elektrischen Netze sowie der Kommunikationstechnik betrachtet, sondern auch um neue Aspekte von Praxis- und Forschungsakteuren aus dem Bereich „Energie in Gebäuden und Quartieren“ ergänzt.

 

Inhaltlich konzentriert sich der zweitägige Kongress auf die Überführung von Forschungsergebnissen in die Praxis, wonach folgende Fragestellungen mit besonderer Relevanz für die Energieeffizienz der Zukunft im Vordergrund stehen: Welchen Mehrwert schaffen netzdienliche Gebäude für die Energiewende? Wie sehen dezentrale Energieversorgungskonzepte in Stadtquartieren aus? Und wann lohnen sich Wärme- und Kältenetze? Mit der Entwicklung geeigneter Methoden und Planungswerkzeuge versucht der Kongress abschließend, einen Baukasten für einen zukünftig noch effizienteren Umgang mit Energie zu erarbeiten.

 

Ein neues Highlight in unserem Programm ist der Beitrag der International Energy Agency (IEA) aus Paris, der sowohl die Entwicklung innovativer Energietechnologien als auch zukunftsweisende Ansätze zu einer nachhaltigen und wirtschaftlichen Energieversorgung beleuchtet.

 

Wir freuen uns darauf, bald von Ihnen zu hören.

 

Ihr Team der Begleitforschung und des Projektträgers Jülich.

 

Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dipl.-Ing. Tanja Osterhage, begleitforschung@eonerc.rwth-aachen.de

 

Für organisatorische Fragen wenden Sie sich bitte an:

Kerstin Hellhammer, ptj-eneffbauen@fz-juelich.de

 

Mit den besten Grüßen von allen Mitgliedern der Begleitforschung

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dirk Müller

Organiser:
Begleitforschung zum BMWi-Forschungsbereich "Energie in Quartieren und Gebäuden"
Contact Name:
Tanja Osterhage
Contact Email: Source Language:
German

Additional documents