Energiewende - energy transition

The Commission is in the process of updating some of the content on this website in light of the withdrawal of the United Kingdom from the European Union. If the site contains content that does not yet reflect the withdrawal of the United Kingdom, it is unintentional and will be addressed.

Zum Monitoring-Prozess fand am 14.6.2012 eine gemeinsame Fachtagung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie sowie des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Berlin statt. An der Veranstaltung nahmen Experten aus Forschungseinrichtungen, Wirtschafts- und Umweltverbänden, Behörden der Bundesländer sowie weiteren Organisationen teil.
Post date: 19 Jul 2012
Type: News

Effiziente energetische Maßnahmen am Gebäude müssen nicht teuer sein. Eine neue Technologie nutzt lokale Wettervorhersagen und die Bauphysik von Gebäuden, um bedarfsgerecht zu heizen und zu kühlen. Das spart nicht nur viel Energie und sorgt für besseres Raumklima, sondern nutzt die vorhandene Anlagentechnik optimal aus. Erste Projekte laufen derart erfolgreich, dass die Nachfrage nach dieser Art der Anlagenoptimierung steigt.
Post date: 19 Jun 2012
Type: Note

Mit einer ambitionierten Energiestrategie will Österreich seine Klimaschutzziele erreichen, die Abhängigkeit von Energieimporten drastisch vermindern und Wirt-schaft und Beschäftigung einen kräftigen Schub geben. Die Energiepolitik Öster-reichs ist daher bereits seit 2009 auf drei Säulen ausgerichtet: die Steigerung der Energieeffizienz, die Energieeinsparung und den engagierten Ausbau der Erneu-erbaren Energien. Die Internationale Fachmesse und Kongress für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz, RENEXPO® Austria leistet dazu dieses Jahr bereits zum vierten Mal ihren Beitrag.
Post date: 30 Apr 2012
Type: News

Deutschland hat sich im Rahmen internationaler Abkommen verpflichtet, seine Klimagasemissionen und damit den Energieverbrauch deutlich runterzuschrauben: Für den Primärenergieverbrauch bedeutet das im Vergleich zu 2008 eine Reduktion um 20 Prozent bis 2020 und um 50 Prozent bis 2050.
Post date: 30 Apr 2012
Type: News

Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen: "Die Studie bestätigt den Kurs der Bundesregierung, mit der Energiewende das größte Modernisierungs- und Infrastrukturprojekt der kommenden Jahrzehnte gestartet zu haben. Der Einstieg in das Zeitalter erneuerbarer Energien ist richtig und konsequent. Kohle, Öl und Gas sind nur begrenzt verfügbar und müssen auch aus Gründen des Klimaschutzes Schritt für Schritt durch erneuerbare Energien ersetzt werden.
Post date: 17 Apr 2012
Type: News

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler: "Die Energiewende ist eine der größten Herausforderungen für unser Land. Zugleich bietet sie enorme Chancen, neue Märkte zu erschließen und Arbeitsplätze zu schaffen. Eine sichere Versorgung und bezahlbare Strompreise für private Haushalte und produzierende Unternehmen sind dabei essentiell, um dauerhaft Wirtschaftswachstum und Wohlstand zu sichern."Wie Sie "Energiewende!" abonnieren können:
Post date: 8 Mar 2012
Type: News

Rösler: "Die Steigerung der Energieeffizienz ist eine tragende Säule unseres Energiekonzepts. Wir haben in den vergangenen Jahren schon viel erreicht: Deutschland hat einen seit Jahren rückläufigen Energieverbrauch und dennoch ein ganz beachtliches wirtschaftliches Wachstum. Die nun erzielte Einigung bei Art. 6 der EU-Effizienzrichtlinie lässt den Mitgliedstaaten die notwendige Flexibilität im Hinblick auf die Formulierung des nationalen Ziels - Energieeinspar- oder Energieeffizienzziel - und auf die Wahl der Instrumente zur Zielerreichung.
Post date: 6 Mar 2012
Type: News

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler: "Mit dem Gesetzespaket aus dem letzten Sommer haben wir die Grundlagen für den Aufbau eines komplett neuen Energiesystems gelegt. Unsere energiepolitischen Ziele sind ambitioniert, insbesondere für ein Industrieland wie Deutschland. Damit Verbraucher und Unternehmen von den Chancen profitieren können, die der Umbau der Energieversorgung mit sich bringt, müssen wir dafür sorgen, dass wir unsere Ziele mit möglichst technologieoffenen, marktorientierten und kosteneffizienten Instrumenten erreichen.
Post date: 22 Feb 2012
Type: Publication

Der EnEff:Stadt-Kongress 2012 in der Hafencity in Hamburg eröffnete rund 300 Teilnehmern die Chance, sich aus erster Hand über 40 laufende wegweisende Demonstrationsprojekte bis hin zu Null- und Plusenergiequartieren im Rahmen von EnEff:Stadt zu informieren. Experten auf den Gebieten der Stadtplanung, der Energieversorgung, der Wohnungswirtschaft sowie der Forschung und Energiewirtschaft diskutierten über aktuelle praxisrelevante Ergebnisse und über künftige Herausforderungen zur effizienten Stadt.
Post date: 7 Feb 2012
Type: News