Practices

The Commission is in the process of updating some of the content on this website in light of the withdrawal of the United Kingdom from the European Union. If the site contains content that does not yet reflect the withdrawal of the United Kingdom, it is unintentional and will be addressed.

Die Energie der Zukunft. Vierter Monitoring-Bericht zur Energiewende

Share this Post:

Unter dem Titel „Ein gutes Stück Arbeit – Die Energie der Zukunft“ hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den vierten Monitoring-Bericht zur Energiewende veröffentlicht. Darin enthalten sind folgende zentrale Informationen zum Stand der Energiewende:

 

  • Der Energieverbrauch in Deutschland ging im Jahr 2014 um 4,7 Prozent zurück und liegt damit auf dem niedrigsten Stand seit 1990.
  • Die erneuerbaren Energien sind Deutschlands wichtigste Stromquelle mit über 30 Prozent Beitrag. Damit liegt Deutschland beim Ausbau der erneuerbaren Energien im Stromsektor auf Zielkurs.
  • Die durchschnittliche Steigerung der Energieeffizienz zwischen 2008 und 2014 ist mit 1,6 Prozent unter dem Zielwert von 2,1 Prozent. Hier besteht weiterer Handlungsbedarf.
  • Der Endenergieverbrauch im Verkehr stieg zwischen 2005 und 2014 um 1,7 Prozent an. Hier sind weitere Anstrengungen nötig, denn das Ziel ist eine Senkung um 10 Prozent.
  • Die Strompreise (Haushaltskunden, Industrie- und Gewerbekunden, Börsenstrompreis) sind mehrheitlich zurückgegangen oder zumindest konstant geblieben.
  • Im Jahr 2014 hat Deutschland fossile Energieträger für rund 81 Milliarden Euro eingeführt und damit im Vergleich zur 2013 (95 Milliarden Euro) deutlich weniger Ausgaben gehabt. Dabei spielten niedrigere Rohstoffpreise aber auch geringere Importmengen eine Rolle.